Geld verdienen von zu Hause mit eigener Webseite

Geld verdienen von zu Hause im InternetGeld verdienen von zu Hause! Du sitzt daheim und suchst nach Möglichkeiten an Geld zu kommen? Wenn du im Internet unterwegs bist wirst du feststellen, dass es hier an kuriosen und dubiosen Anbietern nicht mangelt. Von sinnlosen Umfragen ausfüllen bis hin zu bezahlten Werbemails, erwartet dich eine Vielzahl von unnützen und kaum bezahlten Tätigkeiten. Also wird es Zeit, dass du etwas bewirkst und wirklich Geld von zu Hause aus verdienst! Das Geheimnis nennt sich „Affiliate Marketing“. Dazu brauchst du nur einen PC und genügend Wissen.

Kleine Erläuterung worum es überhaupt geht…

Du benötigst eine Webseite, eine Installation von WordPress (die wohl beliebteste Benutzeroberfläche beim Aufbau von Webseiten), Kenntnisse über die Suchmaschinenoptimierung und Wissen im Bereich Affiliate Marketing.

Gib in Google einmal den Begriff „Mikrowelle Test“ ein. Stell dir einfach vor, dass du eine Mikrowelle kaufen willst und auf der Suche nach einem geeigneten Gerät bist. Was findest du? Eine Vielzahl an Seiten wie „www.mikrowelle-tests.info“ und ähnlich lautende Seiten. In der Regel ist der Begriff „Mikrowelle“ und „Test“ exakt oder in abgewandelter Form im Name der Webseite enthalten.

Nun klickst du auf eine der Seiten und du siehst Testsieger und zahlreiche Produktvorstellungen. Sicher ist ein Button wie „jetzt kaufen“ oder ähnlich deutlich sichtbar. Wenn du jetzt auf diesen Link klickst, wirst du zu Amazon.de weitergeleitet. Vielleicht interessiert dich das Produkt und du kaufst es oder einen anderen Artikel?

WAS IST JETZT PASSIERT?

Ganz einfach, du hast in einer Suchmaschine nach einem Produkttest gesucht, weil du eben eine gute Mikrowelle kaufen willst. Auf der ersten Seite der Suchergebnisse hast du dir eine der Webseiten gewählt und bist dorthin gelangt. Über einen Link der Website bist du bei Amazon gelandet und hast einen Artikel dort gekauft. Bei den meisten Seiten in den vordersten Rängen, handelt es sich um „Nischenseiten“. Das sind Webseiten, welche sich auf genau eine spezifische Nische spezialisiert haben um bei Google weit nach vorne zu gelangen. Zum Beispiel auf „Mikrowelle Test“ als Suchbegriff.

DER BETREIBER DER WEBSEITE HAT EINE PROVISION ERHALTEN

Warum das jetzt? Der Besitzer der Homepage, welche in deinen Suchergebnissen angezeigt wurde, ist Mitglied des Amazon Partnerprogramms. Hier bekommt er eine Werbekostenerstattung (Provision), wenn über einen Link seiner Homepage jemand zu Amazon gelangt und dort etwas kauft.

Der Betreiber der Homepage verdient sich praktisch im Internet Geld von zu Hause aus, weil er eine eigene Webseite gebaut hat und dort mit Links zu Amazon weiterleitet. Sobald du einen Button/Banner/Link oder dergleichen anklickst, platziert sich ein Cookie auf deinem Computer. So kann eindeutig festgestellt werden, dass du eben genau über diesen Homepage-Besitzer zu Amazon gelangt bist. Das ganze System nennt sich „Affiliate-Marketing“. Einfacher gesagt : das Bewerben von Produkten anderer.

Geld verdienen von zu Hause aus – kannst du das auch?

Natürlich kannst du das und du wärst ganz sicher nicht der Einzige der sich so von zu Hause aus ein Nebeneinkommen erwirtschaftet. Was brauchst du dafür und welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden?

  1. Du brauchst eine eigene Homepage.
  2. Dann musst die Homepage mit Texten füllen.
  3. Hierfür brauchst einen Partner für den du wirbst. (Amazon etc.)
  4. Demzufolge brauchst einen PLAN.

Gibt es Kosten am Anfang?

Ich kann dich beruhigen. Es entstehen kaum Kosten und es wird so gut wie kein Eigenkapital benötigt.

  • Die Website kostet zwischen 10-30 Euro im Jahr (je nach Anbieter).
  • Umfangreiche umfangreiche Lektüre, welche den komplexen Aufbau einer Homepage für Affiliate Marketing erklärt, beziffert sich auf rund 50 Euro.

Sagen wir mal rund 60-80 Euro Investition und du bist dabei und kannst voll durchstarten.

Wie genau verdienst du Geld?

Gehen wir mal vom oben genannten Partnerprogramm von Amazon.de aus. Bei Amazon sind die Provisionen nach Kategorie gestaffelt. Fernseher belaufen sich auf 1%, Mikrowellen auf 3% und Kleidung zum Beispiel auf 10%. Bleiben wir mal bei den Mikrowellen, welche ich oben schon als Beispiel genannt habe.

Der Begriff „Mikrowelle Test“ hat im Monat Suchanfragen von 9900 Anfragen im Jahresschnitt. Folglich heißt das Geld verdienen von zu Hause weil du bei Google gefunden wirstgenau : 9900 Menschen geben den Begriff „Mikrowelle Test“ jeden Monat in die Suchmaschine Google ein. Wie genau du die Anzahl der Suchanfragen heraus findest, erklären dir dieses eBook hier.

Erfahrungsgemäß klicken die meisten Suchenden auf die ersten Ergebnisse. Also du solltest mit einer Webseite schon auf die erste Seite in der Suche gelangen (Platz 1-10). Nur wenige schauen auf die zweite oder gar dritte Seite, wenn sie bei Google etwas suchen. Ganz klar oder?

Angenommen du landest nach einer Zeit auf dem Platz 1 in der Suche, dann lockst du nur mit dem einen Suchbegriff „Mikrowelle Test“ sicher 5000 Besucher auf deine Seite.

Statistiken und Erfahrungen zufolge, kaufen dann auch etwa 2% der Besucher eine Mikrowelle oder etwas anderes bei Amazon. Deine Besucher erhalten bei Klick auf einen Link einen 24-Stunden Cookie. Alles was sie dann innerhalb der nächsten 24 Stunden kaufen, bekommst du vergütet. Das werden dann sicher nicht nur Mikrowellen sein oder was auch immer du bewirbst.

2 Prozent Käufe von 5000 Besuchern sind 100 Transaktionen im Monat. Eine Mikrowelle kostet im Schnitt ca. 100 Euro. Davon 3% Provision macht 3 Euro pro Verkauf. Das entspricht einem Verdient von 300 Euro im Monat mit nur einer Seite!

Du kannst also mit nur einer einzigen Nischenseite Geld verdienen von zu Hause und 300 Euro und mehr im Monat passiv verdienen!

Deine Erfahrungen mit Heimarbeit?

Passiv Geld verdienen von zu Hause – was ist das?

schnelles Geld verdienen von zu Hause in HeimarbeitSobald du eine Website (Nischenseiten-Beispiel) erstellt hast, brauchst du nichts mehr zu machen. Die Seite ist ein Selbstläufer. Also bekommst du mit dieser Webseite jeden Monat Geld, obwohl du keine weitere Zeit mehr reinsteckst.

Stell dir vor, du hast nach einigen Monaten 5,6 oder gar 10 Nischenseiten. Von Mikrowellen über Staubsauger bis hin zu Dampfgarern. Worauf du Lust hast und was dich interessiert, darüber kannst du eine Nischenseite erstellen und Geld verdienen von zu Hause aus.

10 Nischenseiten mit jeweils 300 Euro Umsatz machen 3000 Euro Verdienst jeden Monat!

Ist es wirklich so einfach?

Eine Nischenseite zu erstellen, wo du ein Produkt für Amazon bewirbst ist sicher nicht ganz einfach. Es gibt einige Dinge zu beachten.

  • Suchvolumen prüfenCheckliste um Geld verdienen von zu Hause
  • Konkurrenz checken
  • guten Inhalt erstellen
  • die richtigen Produkte auf Amazon anpreisen
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Backlinks setzen
  • im Google-Ranking steigen
  • etc. etc. etc.

Wie du sehen kannst, steckt „etwas“ mehr dahinter, damit deine Website zum Erfolg führt. Einfach eine 08/15 Website „hinklatschen“ und paar Amazon Links setzen bringt dir nicht mehr als die Einsicht : verdammt, ich erziele keine Einnahmen.

DU BRAUCHST HILFE FÜR DEN ERFOLGREICHEN START

Weil das Thema Affiliate Marketing und Geld verdienen von zu Hause aus so ein komplexes Thema ist, musst du dir Hilfe in Form von Lektüre suchen. Welche Lektüre macht Sinn und behandelt das Thema auch für Einsteiger Schritt für Schritt?

Ich kann das „Nischenseiten Aufbau eBook“ von Benjamin Meier empfehlen. Er ist der Betreiber von diversen Nischenseiten und mittlerweile seit vielen Jahren erfolgreich. Warum gerade diese Lektüre? Er hat sich sein Wissen genau wie du erst aneignen müssen. Zahlreiche eigene Nischenseiten und sein umfangreiches Wissen, befördern dich schnell in den Strom der passiven Einnahmen mit deiner eigenen Webseite.

Was genau bringt dir dieses eBook?

Nischenseiten aufbauen und Geld verdienen von zu Hause ausEs ist genau für Anfänger wie dich ausgerichtet. Systematisch werden alle relevanten Punkte abgearbeitet.

  1. Die richtige Wahl der Nische (das passende Produkt auf Amazon).
  2. Die Installation und Einrichtung der Webseite.
  3. Vermarktung und auch die Einbringung von sozialen Netzwerken.
  4. Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  5. Einnahmequellen und Partnerprogramme (nicht nur Amazon).
  6. Optimierung, Pflege und Automatisierung.
  7. Sinnvolle Tipps rund um das Thema Affiliate Marketing

Besonders Einsteiger in diese Materie, welche überhaupt noch keine eigene Webseite haben und damit Geld verdienen von zu Hause, kommen voll auf ihre Kosten. Schritt für Schritt werden auf 171 Seiten und 4 Videos die einzelnen Punkte auf dem Weg zur profitablen Webseite erläutert.

Wichtige Tipps auf deinem Weg zum Geld verdienen.

Computer und damit Geld verdienen von zu Hause ausGerade am Anfang musst du Kosten sparen. Das heißt, du brauchst einen billigen Anbieter für deine eigene Homepage. Ich selbst habe meine Nischenseiten bei diesem Anbieter und zahle pro Jahr im günstigsten Tarif gerade mal knapp 7 Euro für eine .de Webseite (z.B. xyz.de). Andere Endungen wie .com oder .info kosten schon etwas mehr. Suche dir also eine .de Website heraus.

Eine Website braucht Texte. Und das nicht zu knapp. Bei Nischenseiten welche sich speziell auf auf z.B. Mikrowellen ausgerichtet haben, kommst du trotzdem leicht auf 15-20 Seiten mit jeweils 500-1000 Wörter.

Kannst du relativ gut schreiben, dann wäre das der Idealfall. Hast du gar keine Affinität zum Texten, lass dir die erste Seite von Freunden, Bekannten etc. schreiben.

Eine andere Möglichkeit an gute Texte zu gelangen, bieten Textbroker.de und Co. Dort kannst du dir Texte von anderen Autoren erstellen lassen. Aber wir wollen sparen und so wenig wie möglich Geld ausgeben. Lieber Geld verdienen von zu Hause aus, als unnötig im Vorfeld zu investieren.

Das eBook ist Pflicht, weil du so viele Informationen zum kleinen Preis einfach mitnehmen musst. Andere Anbieter verlangen hunderte Euro für einen Online-Video-Kurs und hier bekommst du die geballte Ladung an Infos auf 171! Seiten incl. Videos für ein Essen im Restaurant zu zweit.

Für welches Partnerprogramm hast du Lust?

Spätestens wenn du deine erste/n Nischenseite/n erstellt hast und immer Amazon Produkte bewirbst, wirst du feststellen das es nicht immer nur Shopping-Produkte sein müssen. Hast du Lust Provision für eine vermittelte Reise zu bekommen? Oder willst du Flirt-Portale bewerben oder es mit Versicherungen versuchen? Es gibt kaum ein Produkt, für was es kein Partnerprogramm gibt.

Was ist nochmal ein Partnerprogramm und welche Rolle spielt es beim Geld verdienen von zu Hause aus?

  • ein Partnerprogramm gibt dir Provision für einen vermittelten Verkauf/Abschluss
  • du erhältst beim Partnerprogramm viele Arten von Werbemitteln wie Banner und Textlinks
  • ein Partnerprogramm zahlt dir deinen Verdienst auf dein Konto aus

Was sind Beispiele für ein Partnerprogramm?

  • Amazon.de
  • Adcell
  • Check24
  • Finanzen.de
  • eBay
  • und tausende andere (sogar Erotik und Sex)
  • Geld verdienen von zu Hause – such dir einfach ein Partnerprogramm raus

Wie sieht deine Zukunft aus, wenn du Geld verdienen von zu Hause willst?

  • Schritt 1 – besorg dir Hilfe für einen gelungenen Einstieg

Zu Beginn verschaffst du dir das nötige Wissen, damit du nicht die typischen Anfängerfehler begehst. Kauf dir ein eBook zum Thema und verschlinge die umfangreichen Informationen zum Thema Nischenseiten-Aufbau.

  • Schritt 2 – Domain sichern (z.b. xxxxx-tests.de)

Du brauchst eine Webseite für deinen Internetauftritt. Empfehlenswert sind die Anbieter von den Serverprofis wo du unter 10 Euro im Jahr eine .de Webseite registrieren kannst mit dem nötigen Online-Speicherplatz.

  • Schritt 3 – einfach loslegen

Du hast dir das eBook durchgelesen? Sehr gut, dann kannst du direkt loslegen. Installiere WordPress auf deiner Homepage und beginne zu texten.

  • Schritt 4 – baue dir eine ansprechende Webseite zusammen

Nun gehst du Schritt für Schritt die Anweisungen des eBook´s durch und bastelst dir nach und nach eine hochwertige und ansprechende Homepage zusammen. Achte auf guten Inhalt und eine gute Suchmaschinenoptimierung, damit du nach einer gewissen Zeit bei Google gut rankst.

  • Schritt 5 – bleibe am Ball und gib nicht auf

Du wirst nicht nach 3 Tagen auf dem ersten Platz bei Google sein. Soviel ist Fakt. Sobald deine Seite fertig ist und du rundum optimiert hast (Anleitung eBook), wartest du einfach ab und baust die nächste Webseite auf.

Selbst wenn du mit deiner ersten Nischenseite einige Fehler machst, du wirst daraus lernen. Mit jeder Seite wirst du besser und entwickelst dich zum Affiliate-Profi. Nicht wenige verdienen mehrere Tausender im Monat mit Nischenseiten und können davon leben. Für einen Verdienst nebenbei reicht es auf jeden Fall. Sicher eine gute Möglichkeit, wenn du Geld verdienen von zu Hause willst.

Was sind die Vorteile vom Affiliate Marketing (Nischenseiten)?

Der wohl größte Vorteil besteht darin, dass du fast kein Startkapital brauchst. Bis auf die jährlichen Kosten für die Homepage und ein gutes eBook mit Tipps und Tricks, brauchst du kein Geld. Du investierst lediglich deine Arbeitszeit. Die Zeit für das Design der Webseite und die vielen Texte.

  • fast kein Startkapital notwendig
  • das einzige Risiko besteht in der investierten Arbeitszeit
  • kein Risiko Geld zu verlieren wie beim Aktienhandel oder dergleichen
  • du lernst extrem viel über Internet/Online/Affiliate-Marketing
  • du lernst extrem viel über Google und Suchmaschinenoptimierung
  • Geld verdienen von zu Hause aus mit dem Computer nebenbei
  • hohe Chancen komplett davon leben zu können

Fragen und Antworten

Warum macht das nicht jeder wenn es so lukrativ sein kann?

  • Das Thema ist nicht wirklich bekannt. Beim Online Geld verdienen von zu Hause aus, verstehen die meisten eher Werbemails klicken, Umfragen beantworten oder Kugelschreiber montieren. Wirklich Geld verdienen von zu Hause kannst du nur mit eBook´s und Affiliate Marketing.

Gibt es kein Risiko bei der Sache?

  • Das einzige Risiko besteht darin, dass du deine investierte Zeit am Rechner verlierst wenn die Webseite nicht rankt bei Google und du kaum Einnahmen erzielst.

Wie lange dauert es bis eine Nischenseite fertig ist?

  • Das hängt vom Umfang ab. Bei einer „normalen“ Nischenseite mit 30 Texten a 500-1000 Wörter, kannst du ungefähr 50 Stunden für die Texte, das Design und die Optimierung einplanen. Danach musst immer mal wieder ein wenig Zeit investieren um Backlinks aufzubauen etc. (siehe Nischen eBook). Wenn du nebenbei Geld verdienen von zu Hause willst, hast du wenig Zeit (vielleicht 2 Stunden täglich). Je mehr Zeit du hast, umso schneller ist eine Seite fertig. Selbst nebenbei ist eine Nischenseite pro Monat locker möglich. Nischenseiten sind eine ideale Möglichkeit für das Geld verdienen von zu Hause aus.

Wie viel Geld kann man nochmal verdienen?

  • Je nachdem welches Produkt du bewirbst. Wenn es Staubsauger bei Amazon sind, bekommst du 5% vom Verkaufspreis. Versicherungen werfen schnell mal 40,50 oder gar 80 Euro pro Abschluss ab (sobald du einen Interessenten weiter leitest und dieser einen Vertrag abschließt).
  • Nochmal ein simples Beispiel : du nimmst die Nische „Computer“ bei Amazon. Hier gibt es 3% Provision und im Schnitt kosten die Geräte sagen wir mal 500 Euro. Angenommen du bekommst 1000 Besucher im Monat auf deine Seite. Erfahrungsgemäß kaufen 2% (kann schwanken und ist nicht genau definierbar) einen Computer bei Amazon, welche auf deiner Webseite gelandet sind. 15 Euro Provision mal 20 Verkäufe macht 300 Euro im Monat.
  • Vertraue keinem der dir erzählen will, dass du als Anfänger im Affiliate Marketing nach 2 Monaten 3000 Euro verdienst. Realistisch sind aber durchaus 300-500 Euro im Monat nach einer gewissen Lernzeit. Bei mehreren Seiten und nach monatelanger Erfahrung und ständig besseren Seiten, kannst du aber tatsächlich die 1000 Euro Marke im Monat knacken.
  • Geld verdienen von zu Hause mit der eigenen Webseite ist sehr wohl möglich, aber mit intensiven Lernen und harter Arbeit am Rechner verbunden.

Warum ist das Partnerprogramm von Amazon derart beliebt?

  • Amazon gehört mittlerweile zu einem der größten Shopping-Portale nicht nur in Deutschland. Es gibt fast zu jeder Kategorie Artikel, welche gekauft werden können. Von Technik jeglicher Art bis hin zu Hundesofas, Parfüm, Lebensmittel und Kleidung. Ähnlich wie bei eBay können Kunden so ziemlich jedes erdenkliche Produkt kaufen. Dazu kommt die Tatsache, dass ab einem Bestellwert von 29 Euro der Versand kostenfrei ist. Millionen Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben schon einen registrierten Account.
  • Weil du als Partner bewerben kannst was dir gefällt und dir Spaß macht darüber zu schreiben. Beim Geld verdienen von zu Hause aus, wird das Amazon Partnerprogramm vermutlich die erste Wahl sein. Andere Partnerprogramme sind auch nicht schlecht, aber wenn es um die Vermarktung von Dingen des täglichen Bedarfs und Konsumgütern geht, steht Amazon an der Spitze.
  • Ebenfalls ein Pluspunkt sind die hohen Provisionen. 10 Prozent für Kleidung und Schuhe zum Beispiel. Bewirbst du Laufschuhe und ein Kunde kauft bei Amazon Marken-Laufschuhe für 100 Euro (wenn er über deine Seite per Klick zu Amazon gelangt ist), bekommst du satte 10 Euro Werbekostenerstattung. Und das nur für ein einziges Paar Schuhe.
  • Weitere Vorteile sind die zahlreichen Werbemittel in Form von Bannern, Textlinks und kreative Widgets.

Ich habe schon oft den Begriff SEO gehört, was ist das?

  • Geld verdienen von zu Hause weil du Suchmaschinenoptimierung betreibstDieser Begriff steht für Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization). Es geht im Grunde darum deine Webseite so zu optimieren, damit sie bei Google (und anderen Suchmaschinen) best möglichst weit vorne rankt. Nur wenn du in den TOP 10 Suchergebnissen zu finden bist (die erste Seite), bekommst du genügend Besucher und verdienst Geld von zu Hause aus. Genaue Details, wie du deine erste Homepage perfekt präsentieren kannst und für Google optimierst, bekommst du in dem eBook.

Geld verdienen von zu Hause – auch nebenbei möglich?

  • Natürlich! Nebenbei zum Hauptberuf, kannst du dir jeden Tag Zeit nehmen und an deinem Wissen und deiner Homepage basteln. Investiere täglich 1-2 Stunden und in 1-2 Monaten hast du deine erste eigene Nischenseite fertig. Am Anfang brauchst du länger, weil du dich mit vielen Anfänger-Problemen beschäftigen musst. Nach und nach wirst du immer besser, auch weil du aus Fehlern lernst. Du kannst dich entscheiden : weiterhin vor dem TV rumhängen oder einfach mal etwas anpacken!

Zusammenfassung

  1. Du kannst Geld verdienen von zu Hause, wenn du dir eine Webseite baust und Produkte bewirbst.
  2. Du benötigst so gut wie kein Startkapital, kein Büro, keinen Geschäftsraum. Nur einen PC und Internet.
  3. Besorg dir Hintergrundwissen über das Nischenseiten eBook eines erfahrenen Affiliate-Marketing-Experten.
  4. Du hast die Möglichkeit passiv Geld zu verdienen. Steht die Nischenseite, ist sie fast ein Selbstläufer.
  5. Baue dir ein umfangreiches Portfolio an Webseiten auf und verdiene Monat für Monat Geld.
  6. Du solltest Texte schreiben können oder sie zumindest schreiben lassen.
  7. Werde zum Experten im Bereich Suchmaschinenoptimierung und Webdesign.
  8. Es besteht sogar die Möglichkeit, komplett vom Affiliate-Marketing leben zu können.
  9. Entwickle dich weiter und werde besser wie die Konkurrenz.
  10. Pack es endlich an und verdiene von zu Hause aus dein eigenes Geld im Internet.

abschließendes Fazit zum Geld verdienen von zu Hause aus

Du hast die Wahl zwischen Kugelschreiber montieren, langwierige Umfragen beantworten und stupide Werbemails anzuklicken. Viel mehr Alternativen mit einem realistischen Verdienst gibt es kaum.

Die einzige sinnvolle Alternative um im heimischen Wohnzimmer Geld verdienen von zu Hause, ist das Affiliate Marketing. Sprich bastelst dir eine eigene Webseite, suchst dir ein Partnerprogramm und empfiehlst Produkte. Wenn über deinen Link der Besucher etwas kauft oder abschließt, kassierst du die Provision dafür. Im Gegensatz zu manchen Staubsauger-Vertretern und Versicherungsmaklern, welche von Haustür zu Haustür marschieren, bleibst du auf der bequemen Couch daheim und arbeitest ausschließlich online am Rechner.

Eine interessante Vorstellung oder? Dann nutze die Gelegenheit und starte durch!

Hier nochmal die Links zum ebook :

Jetzt das Nischenseiten Aufbau eBook kaufen und durchstarten!

und zu einem der günstigsten Provider für Webseiten :

Günstige Homepage für deine eigene Nischenseite!

Fragen und Anregungen – hinterlasse einen Kommentar

Kommentare sind geschlossen